Auf einen Blick

Suche

Kirchenmusik

Das Jahresprogramm 2017 unserer Kirchenmusik

Wir freuen uns auf ein tolles Jahr der Kirchenmusik in Neuengamme. Kommen Sie doch vorbei! Es ist bestimmt auch für Sie etwas dabei.

Unsere Kantorei - für Gott gemeinsam singen

 

Wir haben eine neue Kirchenmusikerin: Judith Viesel Bestert!

Hier erfahren Sie mehr!

Liebe Gemeinde,

darf ich mich vorstellen- ich bin die neue Kirchenmusikerin in Neuengamme. Mein Name ist Judith Viesel-Bestert und ich komme gebürtig aus dem Süden, nämlich aus Freiburg. Schon früh wurde mir die Liebe zur Musik in die Wiege gelegt und so erlernte ich schon in meiner Kindheit alle möglichen Instrumente – vom Klavier bis zur Bratsche und gelangte durch einen Zufall zum Orgelspiel. Als mein Neffe getauft werden sollte, ergriff ich die Gelegenheit und begann mit der C-Ausbildung und es ging nicht lange, bis ich wusste: Ich will Kirchenmusik studieren. Dieses Bauchgefühl habe ich nie bereut, denn es ist einer der wunderschönsten Berufe auf der Welt, in dem ich die Musik und das Leben in der Kirchengemeinde miteinander verbinden kann. So habe ich nicht nur mit Menschen zu tun, sondern auch mit Gott und mit der Musik – und mit der Königin der Instrumente, wie die Orgel auch genannt wird. Die Musik in der Kirche hat ja auch eine besondere Bedeutung, denn mit Musik kann man oft manches ausdrücken, was anders schwierig zu begreifen wäre. Um mit Luthers Worten zu sprechen: „Wer sich die Musik erkiest, hat ein himmlisch Werk gewonnen; denn ihr erster Ursprung ist von dem Himmel selbst genommen, weil die lieben Engelein selber Musikanten sein.“ Das Kirchenmusikstudium verschlug mich dann in den hohen Norden, wo ich in Hamburg und Lübeck Kirchenmusik B und A studierte. Während dieser Zeit bekam ich auch meine beiden Söhne Jonathan und Samuel. Nach dem Studium begann ich meine erste Kirchenmusikerstelle in Bramfeld und Steilshoop, also mitten in der Stadt. Und nun werde ich als Kirchenmusikerin in Neuengamme anfangen können. Nicht nur die wunderbare Orgel habe ich schon kennen- und liebengelernt, auch die ersten Einblicke in eine engagierte Dorfgemeinde in den Vierlanden und eine hervorragende Kantorei haben mich sehr beeindruckt. Mit der Kantorei werde ich schon im September beginnen und somit nach dem Weggang von Lutz-Michael Harder einen nahtlosen Übergang anstreben, ansonsten werde ich zunächst nur vereinzelt zu blicken sein, weil ich mich eigentlich, nach der Geburt unserer Tochter Hannah, noch in Elternzeit befinde. In den anderen Bereichen wird es dann richtig losgehen im Januar. Ich hoffe, dass ich die großartige Arbeit, die mein Vorgänger gemeinsam mit seiner Frau geleistet hat, gut fortführen kann und freue mich auf die Arbeit in der Gemeinde und auf wunderschöne Gottesdienste und Konzerte mit Kantorei, Orgel und Kinderchor.

Judith Viesel-Bestert